Geschlechtsunterschied zwischen Männchen und Weibchen


Wie kann man den Geschlechtsunterschied zwischen Männchen und Weibchen bei Landschildkröten erkennen?

Leider ist bei jungen Landschildkröten der Geschlechtsunterschied noch nicht erkennbar. Kein Züchter (auch nicht der erfahrenste Züchter!) kann bei frisch geschlüpften Tieren feststellen, ob es sich bei dem Tier um ein Männchen oder ein Weibchen handelt. Frisch geschlüpfte Tiere sehen alle aus, wie kleine Weibchen. Erst später prägen sich die offensichtlichen Merkmale (Wachstum des Penis) aus. Aufgrund der Unkenntnis über den Zusammenhang zwischen Bruttemperatur und dem Geschlecht der schlüpfenden Landschildkröte, sind in der Vergangenheit überwiegend männliche Landschildkröten gezüchtet worden. Auch bei Berücksichtigung der Bruttemperatur ist es nicht mit Sicherheit möglich ausschließlich Weibchen zu züchten!

 

Der Geschlechtsunterschied

Der Geschlechtsunterschied lässt sich, je nach Wachstumsgeschwindigkeit des Jungtieres, nach etwa vier bis sechs Jahre langsam erkennen. Geschlechtsreif sind die Tiere selbst erst später. Männchen schätzungsweise ab dem siebenten Lebensjahr und Weibchen ab dem achten Lebensjahr. Auch dieses ist wieder von der Wachstumsgeschwindigkeit der Schildkröte abhängig.

Für griechische Landschildkröten, ebenfalls auch für maurische Landschildkröten und für Breitrandschildkröten gilt Folgendes zum Geschlechtsunterschied:

Das wohl auffälligste Merkmal ist, dass das (erwachsene) Männchen einen deutlich längeren Schwanz und eine sehr dicke Schwanzwurzel besitzt (siehe Foto). In diesem Schwanz befindet sich (ein riesiger Penis). Dieser wird nicht nur zum Geschlechtsverkehr, sondern auch manchmal beim Baden oder beim Kot- und Urinabsetzen ausgefahren. Im Laufe der Jahre wird ebenfalls der Hornnagel am Schwanzende immer größer. Damit wird beim Aufreiten der Panzer des Weibchens angehoben und das Weibchen stimuliert. Ein weiterer – jedoch manchmal eher unscheinbarer Unterschied – ist die Wölbung des Bauchpanzers. Während der Bauchpanzer beim Weibchen eher nach außengewölbt ist, ist der Bauchpanzer der Männchen eher nach innen gewölbt.  Auch diese Wölbung dient dem Männchen einer besseren Fixierung auf dem Rücken des Weibchens.

 Bei ausgewachsenen Tieren ist ein weiterer Unterschied deutlich erkennbar: Die Weibchen sind tendenziell deutlich größer und deutlich schwerer als die Männchen.

Weitere kleine Unterschiede sind sicherlich für den erfahrenen Züchter von Bedeutung. Wer jedoch nur ein oder zwei Tiere – ohne weitere Vergleichsmöglichkeiten hat –  kann diese Feinheiten nicht erkennen. Hier sind insbesondere Unterschiede im Abstand der Kloakenöffnung oder in der Schildform des Analschildes oder der Wölbung des hinteren Randschildes zu nennen.

Geschlechtsunterschied - ausgewachsenes Männchen mit langem, dicken Schwanz und großem Hornnagel

Geschlechtsunterschied - ausgewachsenes Männchen mit langem, dicken Schwanz und großem Hornnagel

 

Geschlechtsunterschied - ausgewachsenes Weibchen mit kurzem Schwanz und kleinem Hornnagel

Geschlechtsunterschied - ausgewachsenes Weibchen mit kurzem Schwanz und kleinem Hornnagel

 

 

Geschlechtsunterschied – Noch ein kleiner Tipp:

Wer sich nun also zwei Tiere kaufen möchte, sollte möglichst zwei kleine Weibchen kaufen. Diese können dauerhaft problemlos zusammen gehalten werden. Sollten diese Jungtiere zwischendurch aufeinander aufreiten, so hat das noch nichts zu sagen. Sollte ein Tier natürlich erste Eier legen, so kann man sich sicher sein, dass es tatsächlich ein Weibchen ist.

Nicht selten kommt es jedoch vor, dass eines der vermeintlichen Weibchen dann doch auf einmal einen dicken Schwanz bekommt – spätestens dann ist klar, dass es sich hier um ein junges Männchen handelt. Sofern sich jedoch beide Tiere als Männchen erweisen, hat man ein großes Problem. Zwei Männchen können auf Dauer nicht zusammen gehalten werden, schon gar nicht in einem naturgemäß „kleinen“ Terrarium ….

 

Weitere Beiträge zum Thema Geschlechtsunterschied und Haltung von Landschildkröten:


Kommentieren

Externe Suche
Landschildkröten Wetter
 
Angebot des Monats