Artikel-Schlagworte: „Testudo“

Steppenschildkröte – Russische Landschildkröte – Vierzehen Landschildkröte

Steppenschildkröte – Russische Landschildkröte – Vierzehen Landschildkröte

Steppenschildkröte

Steppenschildkröte

Ebenfalls stark als Haustier vertreten sind die so genannten ” Vierzehen Landschildkröten “ oder auch ” Steppen Landschildkröten ” oder auch ” Russische Landschildkröten ” genannt. Wie die zahlreichen Namen bereits ankündigen, sind diese Tiere Steppen-Bewohner und stammen aus dem asiatischen Raum.

 

Steppenschildkröte – Klassifizierung und Monographie 

 

Klasse: Kriechtiere (Reptilia)

Ordnung: Schildkröten (Testudinata)

Familie: Landschildkröten (Testudinidae)

Gattung: Testudo

 

Art: Vierzehen Landschildkröte  / Steppenschildkröte   ( Testudo horsfieldii )

Unterarten:

Aktuell wird in drei Unterarten unterschieden:

  • Testudo horsfieldii horsfieldii (Gray, 1844)  
  • Testudo horsfieldii rustamovi (Chikhikvadze et al., 1990) 
  • Testudo horsfieldii kazachstanica (Chikhikvadze, 1988)

  

Steppenschildkröte – Typische Merkmale:

  • Sehr flacher und ebener Rückenpanzer, von oben meist rundlich wirkend
  • das auffälligste Merkmal: “nur” 4 Krallen an den Vorderfüßen (- an den Hinterfüßen 5 Krallen)

 

Größe:

  • Weibchen: bis ca. 25 cm
  • Männchen: etwas kleiner (bis ca. 20 cm)

 

Gewicht:

  • bis ca. 700 g bis 2.000 g 

 

Alter:

 Diese Landschildkröten können unter guten Bedingungen 50 bis 100 Jahre alt werden – vergleichbar mit dem Alter von Menschen.

 

Natürlicher Lebensraum:

  • Steppen Mittelasiens, zum Teil Sand und Lehmwüsten (Kaspisches Meer, Kasachstan bis nach West-China)
  • Steppen/Savannengebiete, teilweise mit trockenen und heißen Sommern und kalten Wintern
  • viel Sonne, zahlreiche Verstecke (in Erdhöhlen)
  • insgesamt wenig Niederschläge

 

Lebensweise:

Steppenschildkröte ist ein tagaktives und wechselwarmes Tier. Insgesamt kann dieses Tier Temperaturschwankungen und insbesondere kühlere Sommertage besser “verkraften” als beispielsweise die Griechischen Landschildkröte. Das bedeutet, dass die Steppenschildkröte auch bei ungemütlicher Witterung eher noch aktiv ist. Typisch ist insbesondere ihre Vorliebe zum Graben. Auch im Freigehege können meterlange Gänge schnell ins Freiland führen, wenn keine entsprechende Absicherung getroffen wurde. 

Bekannt ist die Steppenschildkröte auch dafür, dass sie manchmal eine kleine Sommerruhephase einlegt; das heißt sie zieht sich eine zeit-lang in eine Höhle zurück und reduziert auch ihre Nahrungsaufnahme. Diese Schildkrötenart hat sich in dieser Form auf das schlechte Nahrungsangebot im heißen und trockenen Hochsommer eingestellt.

In ihrer Lebensweise ist sie durchaus mit den griechischen Landschildkröten vergleichbar:

Temperaturen sollten im Sommer tagsüber nicht unter 18 °C absinken. Sie sind bei Temperaturen zwischen 25 und 30 °C am aktivsten. In den kalten Monaten halten die Tiere Winterruhe (bei Temperaturen zwischen 4-10 °C).

 

Nahrung der Steppenschildkröte:

  • ist überwiegend Pflanzenfresser (herbivore)
  • Blätter, Gräser, Kräuter und unbedingt auch Wasser! 
 
Hier noch ein schönes youTube – Video einer fressenden Steppenschidkröte im Freiland (by frankforterwortscht):

Video Steppenschildkröte

Griechische Landschildkröten fressen – Testudo hermanni

Youtube – Video: Herrmann´s Tortoise Schildkröte Zucht

Griechische Landschildkröten beim Fressen im Vivarium Darmstadt

Die Griechische Landschildkröte (Testudo hermanni) ist eine von drei im europäischen Teil des Mittelmeerraumes beheimateten Landschildkrötenarten der Gattung Testudo und kommt in zwei Unterarten vor (Testudo hermanni hermanni und Testudo hermanni boettgeri). Griechische Landschildkröten sind überwiegend herbivore, tagaktive Reptilien, die ein dem Menschen vergleichbar hohes Alter erreichen können. Die Zerstörung ihrer angestammten Lebensräume und ihre Beliebtheit als Heimtier haben den Wildtierbestand inzwischen stark gefährdet und Schutzmaßnahmen für ihren langfristigen Erhalt unabdingbar werden lassen.

Video – Griechische Landschildkröte Testudo hermanni – Paarung

Wieder ein sehr schönes youtube – Video (von looky8984) - Griechische Landschildkröte Testudo hermanni :

 

Zwei Griechische Landschildkröten beim Liebesspiel im Vivarium Darmstadt

Griechische Landschildkröten als Haustier

Griechische Landschildkröten

Zu den häufigsten als Haustier gehaltenen Landschildkröten gehört die so genannten ” Griechischen Landschildkröten “. Das hat natürlich auch seinen Grund: Sie ist relativ einfach zu halten. Die Zucht gelingt inzwischen auch sehr gut … und nicht zuletzt kann man sie immer noch in freier Wildbahn antreffen und “mitnehmen” – auch wenn dieses natürlich strengstens verboten ist!

 

Griechische Landschildkröten – Klassifizierung und Monographie 

 

Klasse: Kriechtiere (Reptilia)

Ordnung: Schildkröten (Testudinata)

Familie: Landschildkröten (Testudinidae)

Gattung: Testudo

Art:  Griechische Landschildkröte     ( Testudo hermanni )

Unterarten:

Testudo hermanni boettgeri

Diese östliche Unterart erweist sich als deutlich robuster in unseren Gegenden. 

Testudo hermanni hermanni

Diese südliche Unterart ist etwas empfindlicher, äußerlich aber kaum von der östlichen Unterart zu unterscheiden. Tendenziell sind manche Tiere etwas heller und intensiver in ihrer Färbung und manche Tiere haben helle Flecken hinter den Augen. Letztendlich sollten die “Papiere” Auskunft über die Art und Unterart geben.  

 

 

Griechische Landschildkröten - Testudo hermanni boettgeri

Griechische Landschildkröte - Testudo hermanni boettgeri

 

Griechische Landschildkröten – Typische Merkmale:

  • Randschild am Rückenpanzer ist über dem Schwanz in der Mitte geteilt (im Gegensatz zur Maurischen Landschildkröte Testudo graeca)
  • Schwanzspitze mit hornigem Endnagel

Größe:

  • Weibchen: bis ca. 30 cm
  • Männchen: etwas kleiner (bis ca. 25 cm)

Gewicht:

  • bis ca. 1.000 g bis 2.500 g 

Alter:

Griechische Landschildkröten können unter guten Bedingungen 50 bis 100 Jahre alt werden – vergleichbar mit dem Alter von Menschen.

Natürlicher Lebensraum:

  • Süd- und Südosteuropa sowie Nordafrika
  • Weite Landschaften mit kargen z.T. horstbildenden Gräsern und Sträuchern und zahlreichen halboffenen sandig-kiesigen bis steinigen Flächen.
  • viel Sonne und Schatten

Lebensweise:

Griechische Landschildkröten sind tagaktive und wechselwarme Tiere. Typisch ist insbesondere ihre Vorliebe zum Klettern.

Temperaturen sollten im Sommer tagsüber nicht unter 18 °C absinken. Sie sind bei Temperaturen zwischen 25 und 30 °C am aktivsten. In den kalten Monaten halten die Tiere Winterruhe (bei Temperaturen zwischen 4-10 °C.

Nahrung:

  • sind überwiegend Pflanzenfresser (herbivore)
  • Blätter, Gräser, Kräuter und unbedingt auch Wasser! 
__________________________________________________________
Hier noch ein schönes youTube – Video einer griechischen Landschildkröte im Freiland (by geradoinguscio):

Meine weibliche Landschildkröte “Emil”

__________________________________________________________

Ähnliche Beiträge:

__________________________________________________________

Literaturempfehlung:

Die griechische Landschildkröte: Testudo hermanni boettgeri

Karin u.Gerhard Pollaschek / 1.Auflage ´97, 124 Seiten, 144 Farbfotos, 31 s/w-Fotos und Zeichnungen.

Unverb. Preisempf.: EUR 21,47

Preis:

 


Video – Griechische Landschildkröten – Testudo hermanni

Hier wieder zwei sehr interessante Videos über griechische Landschildkröten :

Nochmal die 2 kleineren Die sind wie immer GUT drauf und von wegen lahm wie eine Schildkröte.Die können ganz schön flott werden. Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung: Schildkröten (Testudinata) Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira) Familie: Landschildkröten (Testudinidae) Gattung: Testudo Art: Griechische Landschildkröte

Projekt im 3. Semester an der FH Hagenberg im Studiengang Kommunikation, Wissen, Medien. Entstanden im Rahmen einer Lehrveranstaltung zu Lernpsychologie. Zeichnungen: Alexandra Höller

Die griechische Landschildkröte: Testudo hermanni boettgeri

Die griechische Landschildkröte: Testudo hermanni boettgeri

Karin u.Gerhard Pollaschek / 1.Auflage ´97, 124 Seiten, 144 Farbfotos, 31 s/w-Fotos und Zeichnungen.

Unverb. Preisempf.: EUR 21,47

Preis:

 

 

 

 

Vermehrung von Landschildkröten: Grundlagen, Anleitungen und Erfahrungen zur erfolgreichen Zucht

Dieses Buch enthält Informationen zur Zucht aller Arten der Landschildkröten. Esstellt eine Synthese aus den eigenen langjährigen Zuchterfahrungen der Autorensowie der Auswertung der umfangreichen Literatur dar.

Unverb. Preisempf.: EUR 29,90

Preis:

 

Mehr Griechische Landschildkröten Produkte

Eiablage einer Griechischen Landschildkröte.

Griechische Landschildkröte – Eiablage

Dieses youtube – Video (by tortoise1963) zeigt die komplette Eiablage – sehr beeindruckend:

 

Zusammenschnitt der kompletten Eiablage einer Testudo hermanni boettgeri.

Schildkröten – Griechische Landschildkröten (Testudo hermanni) – Video

Video Griechische Landschildkröten

Zwei sehr schöne Video ‘s (by KaltblutP) über drei griechische Landschildkröten:

3 Griechische Landschildkröten Groß :Weibchen 50+ Jahre schon (Doppelt so alt wie ich, da geht man schon besonders mit Respekt an die Lady ) Mittel: Männchen Klein: Noch unbekannt Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung: Schildkröten (Testudinata) Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira) Familie: Landschildkröten (Testudinidae) Gattung: Testudo Art: Griechische Landschildkröte

Die 2 kleinen sind sehr zutraulich und fressen auch aus der Hand. Am liebsten ihre Vitaminsticks da sind sie besonders gierig. Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung: Schildkröten (Testudinata) Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira) Familie: Landschildkröten (Testudinidae) Gattung: Testudo Art: Griechische Landschildkröte

Externe Suche
Landschildkröten Wetter
 
Angebot des Monats